Literatur aus der Uckermark

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Lisa Lehmann - Autorin aus Jamikow (Uckermark)

Geschichten vom Uckermarksommer 1999

Ich heisse Lisa Lehmann und wohne in Jamikow. Ab sofort werde ich an dieser Stelle monatlich eine Geschichte aus meinen beiden Büchern veröffentlichen. Ich schreibe seit meiner Pensionierung Heimatgeschichten. Kommen Sie einfach mit auf eine Abenteuer-Reise durch die Uckermark.

Der 9.9.1999 – ein magisches Datum

Der letzte Sommer des Jahrtausends ist voll von einmaligen Ereignissen: Die totale Sonnenfinsternis am 11.08.1999 war ein solches, es gab einen Freitag, den 13. im August, von dem sich speziell die Familie der jüngsten Tochter Glück versprach, und nun erscheint noch die mehrfache 9 auf dem Kalenderblatt. Wer von den heiratswilligen Leuten des Landes nicht selbst darauf kam, diesen ungewöhnlichen Termin für die Hochzeit zu wählen, der wurde von den Medien davon überzeugt. Es fand ein regelrechter Wettbewerb zwischen Standesämtern und Fremdenverkehrsvereinen um die höchste Traubeteiligung statt. Man hätte vermuten können, das Familienministerium stecke dahinter. Sponsoren stifteten Preise für die Siegerpaare, die ihr Eheglück bei öffentlichen Spielen – einer Art "Flitter-Olympiade" - zur Schau stellten. Von einer Garantie für den erhofften Erfolg sprach naürlich keiner, eine Gewähr kann die Öffentlichkeit nun nicht übernehmen. Die Werbung war jedenfalls so perfekt , dass in unserer Nachbarstadt 23 Paare dem magischen Datum vertrauten und 5000 Schaulustige mit ihrem persönlichen höchstem Fest, dem "Hoch"-zeitsfest, unterhielten. Für mich ist der 9. September immer ein besonderer, weil die ältere der beiden Töchter an diesem Tage geboren wurde. Das heutige Geburtsdatum ist natürlich viel attraktiver.

Ich hatte heute jedenfalls kein spektakuläres Erlebnis, sondern genoß ein stilles Gartenglück, das mir die Natur brachte: Die Sonnenblumen waren endlich aufgeblüht. Drei tellergroße Blüten ragen in unterschiedlicher Höhe weit über den ein Meter achtzig hohen Zaun. Von der Mittagssonne angestrahlt stehen sie wie drei Models im Scheinwerferlicht und bewegen sich graziös im Wind. Mindestens sieben Hummeln umwerben die Begehrenswerten. Sie wundern sich über die Köstlichkeit an einem Spätsommertag. Beschreiben brauche ich die Blumen wohl nicht – es gibt Bilder mit diesem Motiv in Hülle und Fülle von berühmten und weniger bekannten Malern. Zum Schluß will ich das Geheimnis verraten, wie es gelang, die Blumen doch noch zum Blühen zu überlisten. Klar, ich habe sie an den vergangenen heißen Tagen tüchtig gegossen. Aber es war ein bißchen Magie dabei, dass es genau am 9.9.1999 klappte: Ich habe sie hypnotisiert. Wie der Zaubercode lautete? Natürlich 9 9 1 9 9 9 . Die Autorin lebt in Jamikow/Uckermark. Ihre Bücher und Postkarten sind in jeder Buchhandlung erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie per eMail oder telefonisch unter 033 33 1 - 66 3 64.

Veröffentlichungen der Autorin
  • "Die Uckermark - Ein Sommermärchen" 7,60 Euro
  • "Die Uckermark – Ein Heimatmosaik" 10,00 Euro
  • Postkartenserie "Unterwegs in der Uckermark" Set-Preis 3,50 Euro

Stichwortsuche

Veranstaltungen

» jetzt eintragen !

Newsletter



Archiv/Infos