Weitere Orte in der Uckermark:

Geschichte des Ortes Vierraden

Allgemein | Geschichte | Sehenswürdigkeiten

Durch den Vertrag von Landin im Jahre 1250 bildete das Flüßchen Welse die Grenze zwischen Pommern und Brandenburg. Auf brandenburgischer Seite lag Burg Zweiraden, und die Burg in Vierraden wurde von den Pommern erbaut. Sie diente zum Schutz gegen die Übermacht der Brandenburger. Errichtet wurde sie wohl in den neunziger Jahren des 13. Jahrhunderts, als Herzog Bogislav IV. (1258 - 1309) Fürst der Pommern war.

Urkundlich erwähnt aber wurde sie erst im Jahre 1325. Die früheste bildliche Darstellung stammt aus dem Jahre 1478. Zu sehen ist der dominante hohe runde Turm. Es gab eine Küche, ein Back- und ein Brauhaus. Alles wurde durch eine ringförmige Mauer, vor der ein Wassergraben zusätzlichen Schutz bot, geschützt.

Nachdem Pommern von dem brandenburgischen Kurfürsten Albrecht Achilles (1414 - 1486) im Jahre 1469 eingenommen wurde, erhielt Graf Hans von Hohenstein 1471 die Burg zum Lehen. Als 1518 die Grafen jedoch ihre Residenz nach Schwedt verlegten, erlosch die Bedeutung von Vierraden zunehmend. 1631 nahm der schwedische König Gustav Adolf hier Wohnung auf seinem Zug nach Süden gegen die Katholiken, wo er 1632 in Lützen bei Leipzig fiel.

1637 brandschatzten die Schweden die Burg. Die Ziegel der dadurch entstandenen Ruine wurden 1681 zum Bau des Schlosses in Schwedt verwendet. Im Rahmen der denkmalpflegerischen Bemühungen König Friedrich Wilhelms IV. wurde in den Jahren 1842/43 die Turmkuppel wiederhergestellt, und der Turm konnte bestiegen werden. 1878 wurde der Burgplatz an verschiedene Interessenten veräußert. Noch heute gibt es hier Schrebergärten. Wohl in den Kämpfen gegen Ende des Zweiten Weltkrieges verlor der Turm seine Spitze.

Sie haben jetzt ein wenig Lust bekommen in einer landschaftlich einmaligen Region Entspannung zu finden ? Dann informieren Sie hier über den Weg in die Uckermark. BIS DEMNÄCHST !

Das könnte Sie noch interessieren

Stichwortsuche

Veranstaltungen

» jetzt eintragen !

Newsletter



Archiv/Infos